Wie Alleinstellungs­merkmale für mehr Kunden­bindung sorgen

Alleinstellungsmerkmale für mehr Kundenbindung

Nur, wer sich deutlich erkennbar von anderen abhebt, wird in einer immer komplexer werdenden Geschäftswelt gesehen! Die Alleinstellungsmerkmale Ihres Unternehmens beim Vertrieb zu betonen und den Kundennutzen klar herauszustellen, wirkt wie ein Magnet: Er zieht neue Interessenten an und sorgt dafür, dass die bisherige Kundschaft loyal zu Ihnen zurückkehrt. Wir helfen Ihnen dabei, ein scharf differenziertes Profil herauszuarbeiten und den Einheitsbrei namenloser Firmen weit hinter sich zu lassen.

Individualität ist Trumpf – Durch Alleinstellungs­merkmale wettbewerbs­­resistent werden

Sind Sie den aussichtslosen Konkurrenzkampf unter namenlosen Firmen leid und möchten sich deutlich von anderen Playern Ihrer Branche absetzen? Manchmal genügt es, die richtigen Fragen zu stellen, um Produkte clever zu vermarkten! Was zeichnet Sie als Unternehmen aus und macht Sie unnachahmlich? Alleinstellungsmerkmale können die Eigenschaften von Produkten, Dienstleistungen oder aber die des gesamten Betriebs umfassen. Sei es der niedrige Preis, die hohe Qualität, die nachhaltige Firmenphilosophie oder die Exklusivität Ihres Produkts: Wichtig ist, dass Sie sich durch Ihr Angebot deutlich von den Wettbewerbern abheben und in der Lage sind, ein einzigartiges Verkaufsversprechen (USP oder Unique Selling Point) zu formulieren.

Den Begriffsanteil der „Alleinstellung“ müssen Sie übrigens nicht zwangsläufig wörtlich nehmen. Es kommt vielmehr darauf an, dass das gleiche Vorteilsversprechen nicht von der Konkurrenz kommuniziert wird. Relative USPs, die so ähnlich auch auf andere Anbieter zutreffen würden, sichern Ihnen allerdings nur einen kleinen Vorsprung und rentieren sich aufgrund des kurzen Verfallsdatums auf lange Sicht nicht. In wenigen Wochen ziehen Ihre Wettbewerber nach und Sie schwimmen wieder mit dem Strom – herausragender Verkaufserfolg sieht anders aus.

Um Ihre Conversion Rate dauerhaft zu erhöhen und dafür zu sorgen, dass die Kunden nur noch bei Ihnen kaufen wollen, sind Engagement und Kreativität gefragt. Geben Sie beim firmeninternen Brainstorming richtig Gas und finden Sie Alleinstellungsmerkmale, die Ihrem Unternehmen ein unverwechselbares Image verleihen! Je innovativer Ihr Leistungsspektrum ist, umso leichter wird Ihnen dieser Schritt fallen.

In drei Schritten zu überzeugenden Alleinstellungs­merkmalen

Ein starker USP ist nicht weniger als der Mittelpunkt Ihrer Verkaufsargumentation und der Garant dafür, dass Sie in Zukunft über den Wettbewerb erhaben sind. Gute Alleinstellungsmerkmale zu finden ist darum eine echte Herausforderung und mitunter zeitintensiv. Zögern Sie nicht länger und ebnen Sie den Weg für Ihren Vertriebserfolg!

1. Zielgruppe und Konkurrenz analysieren

Auf der Suche nach überzeugenden USPs ist eine sorgfältige Analyse des Wettbewerbs sowie Ihrer Zielgruppe unumgänglich. Denken Sie daran: Nur über Alleinstellungsmerkmale, die ein tatsächliches Kundenbedürfnis bedienen, wird sich etwas gewinnbringend verkaufen lassen. Folgende Fragen sind hier hilfreich:

  • Wer sind wir? Für welches einzigartige Versprechen steht unser Unternehmen?
  • Was machen wir besser als unsere Mitbewerber?
  • Welche Zielgruppe möchten wir mit unserem Angebot ansprechen?
  • Wie sehen die Wünsche und Bedürfnisse unserer Zielgruppe aus?
  • Durch welchen Mehrwert können wir diese Kunden zum Kauf motivieren?

2. USPs entwickeln

Nun gilt es, aus den gewonnenen Erkenntnissen aussagekräftige Alleinstellungsmerkmale zu entwickeln, über die Sie Ihre Produkte und Leistungen clever vermarkten können. Diese sollten zielgruppenorientiert sein und notfalls Prüfungen standhalten, um negativen Reaktionen oder Klagen vorzubeugen. Seien Sie beim Abarbeiten Ihrer Liste kritisch: Sind das alles wirklich einzigartige Wettbewerbsvorteile? Lassen sich einige Punkte möglicherweise zusammenfassen oder noch griffiger formulieren? Bringen Sie die Essenz Ihrer Überlegungen prägnant auf den Punkt! Wenn Sie vor Kurzem eine Innovation auf den Markt gebracht haben, sollten Sie darüber nachdenken, Ihre USPs durch ein Patent wettbewerbsrechtlich abzusichern.

3. Kundennutzen formulieren

Der letzte Schritt umfasst eine erfolgreiche Kommunikation nach außen. Auch die vielversprechendsten Alleinstellungsmerkmale nützen Ihnen wenig, wenn sie nicht eingängig und verständlich formuliert sind. Um Kundenloyalität aufzubauen oder zu stärken, muss der Nutzen für Ihre Zielgruppe nachvollziehbar und auf den ersten Blick erkennbar sein. Vermeiden Sie hohle Phrasen und nichtssagende Texthülsen, sondern sprechen Sie die Sprache Ihrer Zielgruppe und konzentrieren Sie sich auf die Aspekte Ihrer USPs, die aus Sicht des Kunden kaufentscheidend sind.

Die Analyse der Zielgruppe und Konkurrenz, die Entwicklung von Alleinstellungsmerkmalen und die klare Formulierung des Nutzens für die Kunden sind die essenzielle Basis für eine bessere Kundenbindung. Doch allein die Definierung dieser Punkte reicht nicht – das Wichtigste fehlt noch: die Umsetzung. Erst, wenn die theoretischen Grundlagen praktisch realisiert werden, können sich die anvisierten Erfolge einstellen. Um eine gelungene Umsetzung zu gewährleisten, müssen die Mitarbeiter hinter dem Konzept stehen, den Sinn verstanden haben und entsprechend geschult werden.

Mit USPs beim Kunden punkten

Alleinstellungsmerkmale heben Sie nicht nur sichtbar von Ihren Konkurrenten ab und verschaffen Ihnen einen Wettbewerbsvorteil, der Kunde wird durch Ihr einzigartiges Verkaufsversprechen auf Sie aufmerksam – und zu einem loyalen Käufer, wenn eine überzeugende Umsetzung Ihrer Werbekampagne gelingt. Verkaufen Sie nicht Ihr Produkt, sondern den Kundennutzen für potenzielle Konsumenten! Die gewünschte Zielgruppe soll durch Ihre Marketingbotschaft eine Präferenz für das Angebot Ihres Unternehmens entwickeln. Aus diesem Grund müssen Sie dafür sorgen, dass Ihre USPs von Dauer sind und zu einer Garantie werden, um Kunden langfristig zu binden.

Machen Sie sich bewusst, dass der Kunde angesichts des herrschenden Überangebots jederzeit zu einer Alternative greifen kann, wenn Sie als Anbieter enttäuschen. Eine schlechte Kundenerfahrung ist bereits zu viel und könnte teuer werden: Heutige Konsumenten nutzen digitale Ressourcen, um sich vor der Kaufentscheidung umfassend zu informieren und beziehen dabei auch das Feedback Dritter auf Bewertungsportalen oder in den sozialen Medien mit ein. Die Wahrnehmung Ihrer Marke wird nicht nur von Ihnen, sondern zunehmend auch von Ihren Konsumenten beeinflusst. Die unbedingte und konsequente Priorisierung der Kundenbedürfnisse kann dementsprechend nicht oft genug betont werden. Nur der Kunde, der vor, bei und nach dem Kaufabschluss eine durchgängig positive Erfahrung macht, kommt gerne wieder und erzählt auch anderen davon.

Bei der Entwicklung einer unschlagbaren Verkaufsargumentation wünschen Sie sich professionelle Unterstützung? Mit Conlivery® bieten wir Ihnen eine erfolgszentrierte Methode an, die dafür sorgt, dass Ihr Betrieb geschlossen in Richtung Erfolgskurs marschiert. Die ausgeklügelte Mischung aus präziser Analyse, praxisnahem Coaching und verlässlichen Ergebnissen hat sich bereits in zahlreichen Erfolgsgeschichten bewährt – bringen auch Sie Ihr Unternehmen auf die Überholspur!

Related Posts