Plötzlich Führungskraft – Wie Sie die neue Rolle souverän meistern

Plötzlich Führungskraft

Gestern noch Kollege, heute plötzlich Führungskraft: Herzlichen Glückwunsch zu diesem wichtigen Schritt auf Ihrer Karriereleiter! In einer leitenden Position tragen Sie die Verantwortung für Ihre Vertriebsmannschaft und können viel bewegen. Mit dem beruflichen Aufstieg gehen allerdings nicht nur Veränderungen im Arbeitsalltag einher, auch das eigene Selbstbild gilt es anzupassen, um der neuen Rolle gerecht werden zu können. Mit unseren Tipps meistern Sie den Wechsel zur Führungskraft souverän!

Plötzlich Führungskraft – Die ersten Wochen als Chef meistern

Plötzlich Führungskraft – wenn Sie diesen bedeutenden Karrieresprung vollzogen haben, sehen Sie sich gerade in den ersten Wochen mit vielen Fragen konfrontiert. Wie gelingt es mir, ein guter Chef zu werden? Wie behandle ich die bisherigen Kollegen? Werden ältere Mitarbeiter mich ernst nehmen? Verfüge ich über genügend Autorität, um meine Entscheidungen durchzusetzen? Anfängliche Unsicherheiten sind unter frischgebackenen Leadern völlig normal. Umso wichtiger ist es, sich damit auseinanderzusetzen, worauf es beim Führen eines Vertriebsteams ankommt und wie Sie sich optimal auf die neue Rolle vorbereiten können.

Zitat

Zunächst einmal sollten Sie sich als junge Führungskraft Folgendes bewusst machen: Ein Patentrezept, das auf alle Situationen und Persönlichkeiten gleichermaßen zutrifft, gibt es nicht! Den individuellen Führungsstil zu finden, der zur eigenen Persönlichkeit passt und das Team auf Erfolgskurs bringt, erfordert Zeit und Selbstreflexion. Gerade junge Menschen in leitender Position müssen sich mental auf den Wechsel vorbereiten und erst einmal in der neuen Rolle ankommen. So wichtig Ihnen das Aufrechterhalten guter Beziehungen zu den Kollegen auch ist, als Leader wird von Ihnen unter anderem verlangt, klare Grenzen zu setzen, um Ihren Führungsaufgaben gerecht zu werden. Damit sich niemand von Ihren Entscheidungen vor den Kopf gestoßen fühlt, ist eine transparente Kommunikation innerhalb des Unternehmens die wichtigste Voraussetzung, um sich in der ungewohnten Rolle als Führungskraft einzufinden und ein Bild zu transportieren, das Ihre Kompetenzen nach außen widerspiegelt und Ihnen Glaubwürdigkeit verleiht.

Wer plötzlich zur Führungskraft ernannt wird, steht ebenfalls vor der Herausforderung, einen angemessenen Umgang mit den eigenen Fehlern zu finden. Niemand verlangt von Ihnen, dass Sie als Chef von nun an unfehlbar sind. Manchmal treffen Sie vielleicht eine Entscheidung aus dem Bauchgefühl heraus, die sich später als Fehlentscheidung entpuppt. Ein souveräner Leader ist in der Lage, Schwächen zuzugeben und unkluge Entscheidungen zu revidieren. Vertuschen Sie Ihre Fehler nicht und bekennen Sie sich dazu – so können Sie gemeinsam mit Ihrem Vertriebsteam schneller Lösungen auf den Weg bringen!

Den eigenen Führungsstil finden – Checkliste für frischgebackene Führungskräfte

Plötzlich Führungskraft – das bedeutet auch, einen individuellen Führungsstil zu etablieren, der das Unternehmen voranbringt und Ihren Mitarbeitern Orientierung bietet. Nehmen Sie sich die Zeit, um über die neue Position und Ihre persönlichen Erwartungen an die Führungsrolle zu reflektieren:

  • Welcher Führungsstil passt zu Ihrer Persönlichkeit?
  • Gibt es Schwachstellen in Ihrem Team, die Sie als Chef in Angriff nehmen möchten?
  • Welche Ziele setzen Sie sich in Bezug auf die neuen Führungsaufgaben selbst?
  • Gibt es Erwartungen Ihrer Vorgesetzten, die Sie erfüllen möchten?
  • Gibt es Erwartungen Ihrer Mitarbeiter, die Sie erfüllen möchten?
  • Welche Unternehmensziele müssen Sie in leitender Position beachten?

Haben Sie erst einmal gründlich über die neue Rolle und Ihre diesbezüglichen Vorstellungen nachgedacht, wird Ihnen der Perspektivwechsel vom Kollegen zur Führungskraft wesentlich leichter fallen. Ihre Führungsagenda sollten Sie selbstverständlich nicht nur sich selbst gegenüber kommunizieren. Auch Ihre Mitarbeiter möchten wissen, woran sie sind! Führen Sie darum mit jedem Teammitglied ein erstes Mitarbeitergespräch, um Erwartungen abzuklären und den Umfang Ihrer Befugnisse als Führungskraft zu verdeutlichen. Wenn Ihre Vertriebsmannschaft darüber informiert ist, was Ihnen möglich ist und was nicht, verleiht Ihnen das Authentizität in der neuen Position und verhindert Enttäuschungen.

Warum sich gute Führungskräfte coachen lassen

Als Führungskraft haben Sie die Umsetzung der Unternehmensziele und die Motivation Ihrer Mitarbeiter selbst in der Hand – Grund genug, um sich laufend fortzubilden, denn nobody is perfect. Gutes Führen kann man zum Glück lernen. Verantwortungsvolle Führungskräfte arbeiten darum laufend an der Optimierung des eigenen Führungsstils und lassen sich in regelmäßigen Abständen coachen. Das verleiht nicht nur der Persönlichkeit den letzten Schliff, sondern trägt dazu bei, die gesetzten Ziele schneller und entspannter zu erreichen.

Sie sind plötzlich mit der neuen Rolle als Führungskraft konfrontiert und wünschen sich praxisorientierte Unterstützung und messbare, überzeugende Ergebnisse? Die Führungskräfteentwicklung für den Vertrieb ist unsere Leidenschaft! Wir helfen Ihnen dabei, die notwendigen Rahmenbedingungen für einen kraftvollen und nachhaltig erfolgreichen Führungsstil zu setzen, damit alle im Unternehmen an einem Strang ziehen. Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf und profitieren Sie von direkt umsetzbarem Anwendungswissen, das Ihren Führungsstil revolutioniert und für Spitzenergebnisse Ihrer Vertriebsmannschaft sorgt!